Bretzingen. Gemeinsam sind sie stark und gemeinsam können sie Beachtliches leisten.

Gemeint sind die Bretzinger Vereine, allen voran der Förderverein Freiwillige Feuerwehr Bretzingen, die Musikkapelle und der Sportverein. Als Gemeinsamkeit haben sich die genannten Vereine seit dem Jahr 2005 den Erhalt und die Durchführung des Bretzinger Bockbierfestes auf die Fahne geschrieben. Erstmals veranstaltet wurde das Bockbierfest im Jahr 1977, das von da an immer am 2. Oktoberwochenende eines jeden Jahres veranstaltet wurde. Somit kann in diesem Jahr das Bretzinger Bockbierfest veranstaltet werden, das mit seinem abwechslungsreichen Programm Alt und Jung anlocken wird. Es ist das gleichbleibende Angebot an musikalischer Unterhaltung - wobei darauf geachtet wird, dass gerade für die Jugend immer Topkapellen engagiert werden - die konstante und auf Qualität ausgerichtete Bewirtung der Festbesucher mit gutem Essen und Getränken, sowie die Schaffung einer Zeltatmosphäre, die zum Verweilen einladen.

Dadurch, dass Jahr für Jahr erstaunlich viele Gäste aus Hardheim selbst und dem Umland nach Bretzingen kommen, ist die Unterhaltung zwischen Einheimischen und Auswärtigen stets angeregt und kurzweilig. Die Erfolge der zurückliegenden Bretzinger Bockbierfeste ist auch im Zusammenhalt der Bretzinger begründet. Viele Bürgerinnen und Bürger bringen sich mit ihren Fähigkeiten in den Festbetrieb mit ein. Sie leisten allesamt einen wertvollen und unverzichtbaren Beitrag zum Gelingen des zur örtlichen Tradition gehörenden Bockbierfestes. Dieser funktionierenden Harmonie ist es auch zu verdanken, dass die Veranstalter mit dem Stellenwert des Festes dort angekommen sind, wo es heute steht.

Für die rund 450 Einwohner zählende Ortschaft Bretzingen ist die 4 Tage andauernde Festveranstaltung stets eine Herausforderung, der man sich gerne stellt, nachdem der Reinerlös gemeinnützig zum Wohle der Jugend und zum Erhalt des Wohnwertes verwendet wird. Auch in diesem Jahr sind die Gäste aus Nah und Fern wieder herzlich willkommen. Das Festprogramm ist vielfältig und ansprechend für alle Altersklassen. Auf dem Speiseplan steht wie eh und je ganz oben Salzfleisch mit Kraut. Dazu ein wohlschmeckendes Bockbier. Für die Veranstalter ist es selbstverständlich, dass Essen und Getränke aus der Region bezogen werden und dadurch auch ein Bezug zur Heimat hergestellt wird.

Wer es etwas gemütlicher haben will, zieht sich ins Sportheim zurück, wo von den Bretzinger Frauen Kaffee und Kuchen angeboten werden.

Neben den Veranstaltern freuen sich alle Bretzinger über einen guten Festbesuch.

Robert Lutz